Veröffentlicht am 29.01.2015

Maren Müller, die Vorsitzende der Ständigen Publikumskonferenz der Öffentlich-Rechtlichen Medien, erklärt inwieweit die Öffentlich-Rechtlichen Medien ihrem Staatauftrag nicht nachkommen, zu welchen Themen die Berichterstattung der Medien einseitig, parteiisch oder unsachlich war und wie die Ständige Publikumskonferenz die Berichterstattung beeinflussen und verbessern kann.
Zur kompletten Show: https://www.youtube.com/watch?v=w8r34…
DER FEHLENDE PART – Montag bis Freitag um 19:30 Uhr
Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com
Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/1068940314550
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

Die Zensur der öffentlich-rechtlichen durch den Rundfunk/Medien Staatsvertrag

Veröffentlicht am 18.05.2012

Um die Vormachtstellung der Verlage und kostenpflichtigen Angebote im Netz zu stärken, ließen sich korrumpierte Politiker darauf ein den Rundfunkstaatsvertrag zu ändern, so dass durch öffentliche Gelder finanzierte Beiträge nach kurzer Zeit wieder aus dem Netz genommen werden müssen. Dadurch soll erreicht werden, dass die Nutzer des Internets langsam an kostenpflichtige Angebote herangeführt werden. Du sollst für Informationen zahlen, noch einmal .. das dies etwas mit Zensur zu tun hat, bestreiten die Politiker. Die Menschen, die für öffentlich-rechtliches Fernsehen Gebühren bezahlt haben sehen dies jedoch was anders. Dies ist die Entfernung unserer Geschichte, des Zeitgeschehens unserer Gesellschaft ..
Skandale von vor einem Jahr können nicht mehr gefunden werden, wenn die beschuldigten Personen wieder einmal ihre Taschen offen gehalten werden .. somit ist dem Missbrauch und der Manipulation der privatisierten Medien Tür und Tor geöffnet.

Advertisements